2016 - Unicorns

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

2016

Baseball > 1.Herren / NLB > Berichte
Tag und Nacht in Luzern –Feierabend nach 33 Pitches 9.7.2016

ag. Die Einhörner aus Hünenberg traten am Samstag in Luzern gegen den Innerschweizer Konkurrenten an, die Eagles.
Im ersten der beiden Spiele drückten die Zuger von Beginn weg aufs Gaspedal und setzten die Gastgeber unter Druck. So führten die Unicorns nach dem 2. Inning bereits mit 14-0 Runs. Pitcher Alex Steiger hatte einen ruhigen Tag und durfte nach nur 33 Würfen einen Sieg verbuchen. Die Schiedsrichter hatten nämlich ein Einsehen und beendeten die Partie nach dem 4. Inning mit einem Gesamtscore von 22-0! Besonders hervorzuheben ist dabei die Einstellung und Leistung der Zuger, die während des gesamten Spiels fokussiert blieben, keinen Fehler zuliessen und das Score kontinuierlich erhöhten.

Zu Beginn des zweiten Spiels erzielten die Würfe der Hünenberger Pitcher nicht den gewünschten Effekt, die Luzerner führten schnell 5-0. Nach dem hohen Sieg im ersten Spiel schienen die Hünenberger ihr Pulver verschossen zu haben, denn offensiv gelang ihnen herzlich wenig. Einen einzigen Run erzielten sie, während dem die Eagles einen Run nach dem anderen nach Hause brachten. Am Ende resultierte so ein Spielstand von 17-1 für die Platzherren.
Immerhin erzielten die Unicorns einen wichtigen Sieg gegen einen direkten Konkurrenten in der NLB. Mit 6 Siegen und 6 Niederlagen liegen sie in der ausgeglichenen Gruppe 2 der Liga nach wie vor auf dem 2. Platz.

***
Baseball Nat. B. Enttäuschung in Romanshorn 5.6.2016

ag. Die Hünenberger Unicorns haben in Romanshorn gegen das Schlusslicht der NLB enttäuscht und nur einen von zwei angestrebten Siege eingefahren. Im ersten Spiel (Sieg 6-2) profitierten die Zuger von der hervorragenden Leistung ihres Pitchers Steiger, erwiesen sich selbst allerdings offensiv als harmlos.
Das zweite Spiel war lange ausgeglichen, ehe die Thurgauer mit einem Homerun gleich 3 Runs erzielten. Wieder gelang den Unicorns offensiv wenig, dennoch erzielten sie im letzten Inning noch 3 Runs, verkürzten somit den Rückstand von 0-5 zum Schlussresultat von 3–5.
Für die Spiele vom kommenden Sonntag im Hünenberger Rony gegen die Embrach Mustangs muss eine klare Leistungssteigerung erfolgen. Die erste Partie startet um 11.00 Uhr.

***

Baseball Nat. B. Ausgeglichene Bilanz am 28.5.2016

M.S. Am Samstag traten die Hünenberger Unicorns erneut gegen die Zürcher Barracudas II an. Die Barracudas waren etwas geschwächt, da sie am Abend zuvor ein Spiel gegen die Luzern Eagles mit 17:3 für sich entschieden. Für die Unicorns war klar, dass man den Gegner in so einer Situation auf keinen Fall mit zwei Siegen nach Hause gehen lassen kann. Die Taktik, um dies zu erreichen war, dass man die Pitcher durch lange at bats erschöpft, damit die Barracudas auf schwächere Pitchers zurückgreifen müssen.
Das erste Spiel begann ziemlich ausgeglichen.  Die Unicorns waren viel präsenter auf dem Feld als bei den letzten Begegnungen gegen die Fische. Deshalb konnte auch über längere Zeit ein Gleichstand von 1-1 aufrecht erhalten werden. Leider erzielten die Barracudas im sechsten, sowie im siebten Inning einen, beziehungsweise zwei Runs. Der Rückstand war leider für die Unicorns nicht mehr aufzuholen, weshalb das Spiel mit dem Resultat 1-4 zu Ende ging.
Beim zweiten Spiel spürte man, dass die plötzlich aufgekommene Hitze beiden Mannschaften zusetzte. Da die Unicorns bereits im ersten Inning gleich zwei Runs machten, gingen sie mit 2-1 in Führung. Nach und nach holten sich die Barracudas mühsam Punkte, bis sie den Spiess sogar umdrehen konnten. Die Unicorns liessen sich das jedoch nicht gefallen und deshalb geschah es im sechsten Inning: Nach dem sich Giw Razavi durch einen Passball seinen bereits zweiten Run in diesem Spiel beenden kann, macht der Pitcher einen Balk und da die Bases geladen waren, gab das einen weiteren Run für die Unicorns. Nun trat Yannick Brot an die Platte und schlug mit einem sauberen two-base-hit zwischen zwei Barracudas, die ineinander hineinliefen. Diese Aktion führte zu zwei weiteren Runs für die Unicorns. Im letzten Inning galt dann: schnell abschliessen. Als Pitcher stand der Coach, Jeff Mottl auf den Mount. Er schloss somit den Riegel mit zwei Strikeouts und besiegelte den wohlverdienten 7-6 Sieg der Unicorns!
Mit einem Sieg gegen den amtierenden NLB-Meister lassen sich die Unicorns wohl diese Saison nicht so schnell bremsen. Das nächste Ziel ist bereits gesteckt: Nächstes Wochenende treffen sich die Romanshorn Submarines und die Unicorns auf eine Runde Schiffeversenken.

***

Baseball Nat. B. Unicorns Hünenberg  21.5.2016

Y.B. Nach einer längeren Spielpause konfronierten die Baseballer aus Hünenberg die Barracudas II in deren Heimat. Die gegenwärtigen Ligadominatoren aus Zürich forderten die selbstbewusst auftretenden Innerschweizer bis aufs Letzte.
Das erste Spiel begann dann auch zu Gunsten der Gäste, die Unicorns zeigten eine solide Verteidigung und konnten einen kleinen Rückstand aufholen. Zu Ende des fünften Inning dann der Umbruch. Einige unglückliche Fehler in der Verteidigung wussten die Barracudas eiskalt auszunützen, Nichtsdestotrotz kämpften die Unicorns tapfer weiter, was dann letztendlich im Endstand von 5-10 für die Barracudas resultierte.
Im zweiten Spiel wurde der Pitcher der Hünenberger ausgetauscht und das Lineup angepasst. Die Unicorns konnten zu Beginn der Partie sogar in Führung gehen. Leider gab es auch in diesem Spiel mehrere Spielabschnitte, in denen die Barracudas schlichtweg nicht zu stoppen waren. Ein run nach dem anderen wurde gescort und die Verteidigung der Unicorns hatte Mühe, dem Gegner zu Paroli zu bieten. Das Resultat im zweiten Spiel endete mit 7-16 für die Heimmanschaft etwas deutlicher.

***

Dem Wetter getrotzt  17.4.2016

Nach einem wohlverdienten Split am vorherigen Wochenende gegen die Eagles ging die NLB-Saison für die Unicorns gestern Sonntag gleich weiter. Zu Besuch im Rony waren die Romanshorn Submarines.

Die grosse Frage im Vorfeld war, ob das Wetter mitspielen würde. Man hoffte mindestens ein Spiel durchzubringen.

Das erste Spiel begann ausgezeichnet für die Hausherren. Man konnte früh punkten und die Verteidigung agierte solide. In diesem Stil ging es bis ins 6. Inning weiter. Im 6. Inning bekamen dann einige Rookies eine Chance ihr Können zu zeigen und man wechselte auch den Pitcher. Dies war vielleicht etwas früh und man liess die Submarines zurück ins Spiel. Die Unicorns konnten sich jedoch wieder fangen und man gewann verdient mit 10-16.

Das zweite Spiel wurde zwar begonnen, musste aber mitten im 2. Inning wegen Regen abgebrochen werden.

Jetzt folgt für die Unicorns eine lange Spielpause. Die nächsten Spiele sind erst am 21.05. Gegner werden die Zürich Barracudas sein.

***




Pre-Season
Tournament 2016

02./03. April
BSC Feldkirch Cardinals
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü